Warnung! Waldbrandgefahr steigt weiter

Liebe Leute,
vielleicht habt ihr es noch nicht gewusst, aber gerade als Geocacher, die ja bekanntermaßen ihrem Hobby meist draußen nachgehen, sollte man informiert sein:
Waldbrandgefahrenindex vom DWD

Aktueller Waldbrandgefahrenindex vom Deutschen Wetterdienst

Fast in ganz Deutschland gilt die Stufe 4. Das bedeutet: Hohe Gefahr! Öffentliche Wege und Straßen, die durch Wälder führen, dürfen nicht verlassen werden. Parkplätze in Wäldern und ähnliches können für Besucher gesperrt werden.

Und es wird in den nächsten Tagen weiter steigen.

Aus diesem Anlass möchte ich eindrücklich darauf hinweisen, dass das Rauchen im Wald in vielen Bundesländern von Anfang März bis Ende Oktober verboten ist.

Wenn man als Geocacher in Wald und Flur auf ein Feuer stößt bzw. Brandgeruch wahrnimmt, muss sofort ein Notruf über 112 mit einer so genau wie möglichen Orts- bzw. Straßenangabe (Waldabteilung, markante Punkte) abgesetzt werden. Mit den Geocachern üblichen geographischen Koordinatensystem kann die Feuerwehr und die Polizei mangels Ausbildung und Ausrüstung leider nichts anfangen. Wenn sich damit jemand befasst hat, wird meist das UTM-Koordinatensystem verwendet. Und da müssen dann viele Geocacher passen.

Deshalb sollte im Notfall ein markanter Treffpunkt mit der Feuerwehr ausgemacht werden und von dort bis zur Brandstelle geleitet werden.

Flattr this!

Über libby.de

Mai 2005: erster gefundener Geocache "Steinbruch", Juni 2005: erster gelegter Geocache Multi "Mariengrotte Hambach", April 2008: erster Schweinfurter Geocaching Stammtisch
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.